EXAMEN 2017

Zora Juraschitz

Offene Betrachtung

Zora Juraschitz beschäftigt sich mit bestimmten Formen und Strukturen in der Natur. Hierbei geht es nicht darum, diese einfach abzubilden, sondern um eine erweiterte Form des Denkens und Darstellens dieser Formen im Prozess des Arbeitens. Von einer aus sich selbst heraus belebten und sich selbst gestaltenden Natur ausgehend, kann künstlerisches Arbeiten als ein Teil dieser Entfaltung gedacht werden. So kann aus einer ursprünglichen Idee ein ganz eigener, neuer, abstrakter Kosmos entstehen.

Zora Juraschitz devotes herself to specific shapes and textures in our natural surroundings. Her aim is not simply to depict these textures, but to develop an expanded way of thinking and presenting these shapes in the working process. Starting from nature that is animated out of itself and shapes itself, the creative work may be imagined as being part of this evolvement. This way a totally new, abstract cosmos of its own may emerge out of an original idea.

Offene Betrachtung
Offene Betrachtung
Offene Betrachtung